Trainings- und Regattaberichte unserer Jugend

IMG_7802.jpg

Opti-Pokal Ossiacher See 2022

26.07.2022

Direkt im Anschluss an unser Jugendlager hat am 23. und 24.07.2022 unser reaktivierter "Opti-Pokal Ossiacher See" stattgefunden. 6 Boote
(1x KYCK, 5x KYCO!!!) haben sich Samstag Vormittag im KYCO eingefunden und waren bereit sich um den Sieg des Opti-Pokal Ossiacher Sees zu matchen.

Samstag um 12 Uhr startete der Opti-Pokal mit der Steuermannsbesprechung ehe die Wettfahrtleitung mit den Kindern und Jugendlichen Kurs, Flaggensignale und die wichtigsten Wettfahrtregeln gemeinsam spielerisch wiederholte.

Der Samstag wartete dann leider keinen Wind mehr auf und so war dieser von zahlreichen Spielen und Badeeinheiten geprägt.

Der Sonntag verlief zunächst leider gleich wie der Sonntag, es wollte einfach keine Thermik eintreten und so entschieden sich die Teilnehmer die Regatta bereits gg 12 Uhr regelkonform zu beenden.

Leider etwas zu früh, setzte sich doch ab 13:00 Uhr ein herrlicher Ostwind um die 6 kn durch. Unsere Jugend ließ sich aber vom Abbruch der Regatta nicht hindern mit allen Optis auszulaufen und den Wind auszunutzen.

2023 werden wir wieder einen Opti-Pokal durchführen und den Wind schon für Samstag Mittag bestellen!

IMG_7843.JPG

Jugendlager 2022

26.07.2022

Am diesjährigen Jugendlager, welches in der 3. Juliwoche vom 18. bis 22.07.2022 stattgefunden hat, haben 25 Kinder und Jugendliche in den Klassen Optimist, Laser, RS Feva (XL) und Laser Vago teilgenommen.

Während uns vormittags der Wind eher "gestohlen blieb", wir diesen aber mit Einheiten wie Knotenkunde, Bootsknow-How, Vorfahrtsregeln und Kentertraining bestmöglich nutzten, konnten wir jeden Nachmittag perfekte Trainingseinheiten am Wasser durchführen. Die Badeeinheiten und diverse Wasserspiele kamen bei diesen Temperaturen natürlich auch nicht zu kurz.

Ein Highlight der Woche war sicher der Schleppzug von 18 Booten in das Westbecken des Sees und das anschließende "Heimsegeln". Wenn sich 11 Optimisten, 2 Laser, 5 RS Feva (XL) und 1 Laser Vago auf die Heimreise begeben, kann man sich vorstellen, dass der See an diesem Nachmittag gewissermaßen der Jugend gehörte.

Zum Abschluss der Jugendwoche hat ab Donnerstag Nachmittag unsere Abschlussregatta stattgefunden. Die Trainer fungierten dabei auch als Wettfahrtleiter und Schiedsrichter damit unsere Kinder und Jugendlichen auch einen Einblick in den Regattasport erhaschen konnten. 

Die SiegerInnen der Abschlussregatta im Überblick:

Klasse Optimist: Zoe Prett

Klasse Laser: Kilian Plettenbacher

Klasser RS Feva (XL): Katharina mit Magdalena Ortner

Klasse Laser Vago: Leonhard Timp mit Christoph Binggeli

De-facto gewonnen haben aber alle Kinder und Jugendlichen, denn dem Segelsport in solch einer Qualität und einem Umfeld geprägt von Spaß und Wissensweitergabe so nahezukommen wie dies im Rahmen des Jugendlagers des KYCO möglich ist, ist nicht an vielen anderen Orten möglich.

Eine solche Veranstaltung wäre aber nie ohne die Unterstützung von Partnern und zahlreicher Hände möglich, welche wir hier gerne namentlich erwähnen und diesen unser aller Dank gebührt:

Fanny Schöberl - Trainerin Optimisten

Sarah Güldner - Trainerin Optimisten

Stefan Allmayer - Trainer Optimist

Florian Krömer - Trainer Laser, RS Feva (XL) und Laser Vago

Boris Dular - Küchenchef par excellence, der jeden Gaumen wahrlich zu verwöhnen wusste

Georg Timp - helfende Hand in jeder Hinsicht

Franz Niederleitner - Leiter und "Spießdoktor"

Sven Reiger - Zuverfügungstellung der RS Feva (XL)

Yachtclub Velden - Zurverfügungstellung Schlauchboot

Bootswerft Schmalzl - Zurverfügungstellung Elektroboot

Alles in allem haben "Jung & Alt" eine perfekte Woche im Club verbracht und freuen wir uns bereits jetzt auf das Jugendlager 2023.

Zu den Fotos.

IMG_8239.jpg

KYCO Jugend bekommt Zuwachs

26.07.2022

Bereits seit 2019 können unsere Kinder und Jugendlichen im Rahmen des Jugendlagers auch auf dem RS Feva (XL) trainieren. Dies ist dank unserem Mitglied und treuem Jugendpartner Sven Reiger, möglich, welchem wir auch an dieser Stelle unseren Dank für seine Unterstützung aussprechen wollen.

 

Beim RS Feva (XL) handelt es sich um eine Jolle, welche mit Gennaker ausgestattet nicht nur bei den Kindern sondern auch den Trainern das Herz höher schlagen lässt. Extrem wendig, schnell an Geschwindigkeit gewinnend und einfach "spaßig" zum Segeln kann das Boot vor allem im Jugendbereich von 12 - 15 Jahren überzeugen.

Seit Juli 2022 befinden sich 6 Jugendmitglieder im Besitz eines RS Feva (XL):

Elisabeth und Johanna Bachitsch, Christoph und Julia Binggeli sowie Katharina und Magdalena Ortner trainieren seit Ende Juni bereits kräftig auf ihren RS Feva (XL) und genießen dessen Vorzüge.

Wir freuen uns, dass die RS Feva (XL) Klasse im KYCO so stark Aufwind bekommt und wünschen den neuen Bootsbesitzern Allzeit Gute Fahrt & Gut Wind beim Segeln!

IMG_5358.jpg

Jugendsommer 2021

28.10.2021

Durch das positive Feedback aus dem Vorjahr beflügelt entschied sich der Vorstand des KYCO auch für das Segeljahr 2021 am bewährten Konzept "Jugendarbeit 2.0" anzuhalten und dieses nur an gegebener Stelle zu adaptieren. So wurde im Frühjahr 2021 ein weiterer neuerer Optimist, die AUT 1131 der Familie Timp, zugeeignet. Die sich bereits davor im Eigentum des KYCO befindlichen Optimisten wurden durch unseren Jugendwart Franz Niederleitner mit Unterstützung durch unsere 420er Seglerinnen Sarah Güldner & Fanny Schöberl völlig generalüberholt und erstrahlen bis heute in neuem Glanz.

Ungewiss unter welchen Auflagen der Jugendsommer 2021 realisiert werden kann, begab man sich schon im Frühjahr zuversichtlich auf die Suche nach Partnern für unsere Jugend. Von unserer Jugendarbeit überzeugt konnte mit dem bayrischen Unternehmen sailingshop.de ein sehr kompetenter und zuverlässiger Partner gefunden werden. Von kleinsten Ersatzteilen für den Optimisten bis hin zu segelfertigen Booten führt das Unternehmen unter Leitung von Martin Geigel alles was das Tüftlerherz begehrt, Der KYCO bedankt sich bei sailingshop.de und besonders bei Martin Geigel und Christina Straub für die Partnerschaft und die perfekte Zusammenarbeit.

Mit der RS Freizeit GmbH war auch unser Clubmitglied Sven Reiger wieder ein treuer Förderer unserer Jugend. Mit dem RS Feva XL wird unserer Jugend der Umstieg vom Ein-Mann/Frau-Boot zum Zwei-Mann/Frau-Boot unter Gennaker am Besten ermöglicht und bereitet den Kindern und Jugendlichen jedes Jahr aufs neue Spaß.

Der KYCO bedankt sich an dieser Stelle abermals bei seinen Partnern und hofft auf diese auch noch in den nächsten Jahren zählen zu können.

Der Trainingsstart für unsere Jugendtrainings erfolgte mit 14.7.2021. Gleich in der ersten Trainingswoche nahmen 8 Kinder & Jugendliche am Mittwoch- & Donnerstagtraining teil. Überwiegend Jugend aus dem Vorjahr nahm auch 2021 an den Trainings teil. Bis 2.9.2021 wurde kräftig an der Erweiterung des Segel-Know-Hows bei Leicht- bis Starkwindverhältnissen aller TrainingsteilnehmerInnen gefeilt.
2 besondere Highlights sind aus diesen Trainings besonders hervorzuheben:
Einmal ein absolutes Starkwind-Training (siehe Berichtfoto) bei bis zu
4 Bft., in dem unsere RS Feva XL mit Crew über den Ossiacher See fetzten und sich bestens präsentierten. Von Gleitfahrten am Raum-Schots-Kurs bis hin zu "katapultartigen" Abgängen von Bord auf der Kreuz war alles vorhanden.

Das zweite Highlight ereignete sich im Rahmen eines Optimisten-Trainings. Bei schönsten Windverhältnissen um die 3 Bft. zeigten unsere Optimisten-SeglerInnen, dass sie wohl eine der wichtigsten Lektionen des Segelsports verinnerlicht hatten. - Nämlich die gegenseitige Hilfeleistung zu Wasser. Während dem Training fiel einigen Trainierenden auf, dass im unteren Seebecken seit längerer Zeit eine Jolle gekentert umhertrieb. Sofort machten diese unseren Trainer auf die vorherrschende Situation aufmerksam, der in weiterer Folge zur Erstversorgung eilte. Nach Ausstattung des gekenterten Seglers mit Schwimmweste und Tipps zum Wiederaufrichten der Jolle konnte aufgrund vorübergehender Maschinenprobleme des MS Helfer unser Trainer leider nicht weiterhelfen. Nachdem der Segler aber weiterhin hilfsbedürftig war, wurde die weitere Rettungskette in Gang gesetzt. An dieser Stelle großer Lob an unsere Jugend für ihr schnelles und umsichtiges Handeln sowie an die FF Bodensdorf, die schnell zu Wasser zur Hilfe eilte.

Die Jugendtrainings 2021 wurden durch die Abschlussregatta am 8.9.2021 perfekt abgerundet. Mit druchschnittlich 7 segelbegeisterten Kindern/Jugendlichen je Trainingswoche ein Wert, der definitiv für unsere wöchentlichen Jugendtrainings spricht.

Auch fand im "Jugendsommer 2021" unser seit Jahren bekanntes Jugendlager statt. Gleich wie im Vorjahr konnte auch dieses heuer "nur" als Tagestraining veranstaltet werden. Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr von Montag bis Freitag und Samstag bis 13.00 Uhr haben 25 JungseglerInnen trainiert. Mit 6 Bft. bereits am ersten Tag, wo nur die Optimisten-Profis und die RS FEVA XL den Schritt aufs Wasser wagten bis hin zu 0 Bft. am letzten Tag war auch im diesjährigen Jugendlager unserer Jugend alles geboten. Eine insgesamt perfekte Jugendwoche wurde durch die reaktivierte Absschlusssgrillerei mit Eltern und Geschwistern Samstag Mittag abgerundet.

Im Namen des KYCO darf ich mich bei unserer Jugend für ihre Segelbegeisterung und ihre rege Trainings- & Jugendlagerteilnahmen bedanken. Auch gilt unser Dank den Eltern, Großeltern und Tanten/Onkeln, die ihren Kinder den Segelsport überhaupt erst möglich machen.

Alles Gute für den Winter & nicht aufs Wintertraining vergessen,

Franz Niederleitner

Jugend LW 2021.jpg

Jugend stark vertreten bei der Langen Wettfahrt 2021

26.08.2021

Bei der diesjährigen Langen Wettfahrt des KYCO waren 3 reine Jugendboote am Start. Mit Susanna Smolle und Livia Güldner am RS FEVA XL und Leonhard Timp mit Christoph Binggeli sogar 2 Jugendboote, die erstmalig an einer Yardstick-Regatta völlig alleine angetreten sind. Sarah Güldner und Fanny Schöberl am 420er komplettieren das Aufbot der Jugend bei der Regatta.

Leichtwind- bis Kein-Wind-Verhältnisse machten es unserer Jugend besonders schwer, sich im Regattafeld zwischen den größeren Booten durchzusetzen. Letztlich landeten Sarah Güldner und Fanny Schöberl auf Platz 4 und Susi Smolle mit Livia Gülnder auf Rang 10. Leonhard Timp und Christoph Binggeli waren leider zum vorzeitigen Aufgeben gezwungen. 

Der KYCO gratuliert allen Jugendmannschaften zu diesen sehr beachtlichen Ergebnissen - es ist nicht leicht so manchen "Seebären" auf einen Rang hinter sich zu verweisen - und freut sich, dass die seit 2020 neu orientierte Jugendarbeit die ersten Früchte zeigt.

Zum Gesamtergebnis.

Zu den Bildern.

7ee23a5f-4291-4536-ac99-8fb7c9eb9042.JPG

Unsere Jugend ist bereits tatkräftig in die neue Segelsaison gestartet

18.05.2021

Bericht von Sarah Güldner und Fanny Schöberl, die aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit bereits zu Ostern in die Segelsaison 2021 starten durften:

In den heurigen Osterferien sind wir gemeinsam mit dem 420er in die Segelsaison 2021 gestartet. Aufgrund der Corona-Situation wurde das eigentlich in Izola geplante Training für uns zum Wörthersee verlegt. Die Windverhältnisse waren für uns nichts Neues, denn unser 7-tägiges Training war geprägt von Flaute bis zu Starkwind. Somit konnten wir uns in unterschiedlichen Wind und Wetterverhältnissen mit dem Boot vertraut machen und unsere Teamarbeit und Leistung enorm verbessern.  Wir haben die windfreien Tage genutzt um unser Boot zu optimiere und viel Theorie für die kommenden Regatten zu wiederholen . Umso mehr haben wir dennoch die Segelstunden mit super Wind ausgekostet und konnten so neue Techniken umsetzten. Alles in allem, war es eine hervorragende Trainingswoche die uns motiviert hat und auf die jetzt folgenden Regatten vorbereitet hat. 

Bericht - Sarah Güldner / Fanny Schöberl

(Bild noch vom Testsegeln im 470er am Ossiacher See)

Familienzuwachs im Hause Timp:

Leonhard und Alexander Timp können ab sofort neben ihren beiden Optimisten auf einen Laser Vago zurückgreifen. Der Laser Vago ist ein 2-Mann-Boot mit Großsegel, Fock, Gennaker und Trapez und sollen den beiden den Einstieg in das "Teamsegeln" ermöglichen.

d9de7422-a8af-4487-8574-2da3a61dc239.JPG

Jugendtrainings im Sommer 2020

13.11.2020

 

In der vergangenen Segelsaison hat der Kärntner Yachtclub Ossiacher See neue Wege beschritten.  Um die Jugendarbeit auch außerhalb der Jugendwoche weiter zu forcieren entschied sich der Vorstand wöchentliche, für jedermann zugängliche, Trainingseinheiten in den Bootsklassen Optimist, Zoom, Laser, 420er, 470er und RS FEVA XL anzubieten. Mit Engagement des Jugendbeirats, Franz Niederleitner, konnte zudem ein langjähriger Segler des KYCO, der in jungen Jahren diverse Jugendtrainings in Kärnten beschritt und aktiver Regattasegler ist, als Trainer gewonnen werden.

Mit 01. Juli startete der Trainingssommer 2020 und bot alles was eben zum Segeln dazu gehört. Von plötzlichen Sturmfronten, in denen 10 Optimisten einzeln nach Hause geschleppt werden mussten während Laser und 470er im Spi-Raumschots-Kurs dahinglühten, bis hin zu Wasserschlachten und Paddelwettfahrten bei wenig bis keinem Wind. Der Ossiacher Seee bot einfach alles. Wenig Begeisterung entwickelten die Kinder bei der Aussicht auf wenig Wind. Denn dann standen die erforderliche Theorieausbildung, die Schulung bzw. Weiterbildung mit den Wettfahrtregeln sowie das Taktiktraining an Land am Programm.  

Als absolutes non-plus ultra galt die Abschlussregatta an der 20 Teilnehmer an den Start gingen. Von anfangs schönem Wind bis hin zur Bahnverkürzung in der letzten der 3. absolvierten Wettfahrten zeigte der Ossiacher See einmal mehr, dass er alles zu bieten hat.

Insgesamt ist der Trainingssommer 2020 für unseren Club als auch unsere Jugend ein voller Erfolg gewesen (Durchschnittlich 10 (!) Teilnehmer pro Trainingstag sprechen für sich.)  und tüftelt man im Vorstand bereits an einer Neuauflage  im Sommer 2021.

IMG_3711.jpg

Jugendlager 2020

08.08.2020

 

Auch im COVID-19 geprägten Jahr 2020 konnte das alljährlich stattfindende Opti- & Minlager durchgeführt werden. Unter neuem Namen, nämlich "Jugendlager 2020" und leider ohne Übernachtung, nahmen 28 Jungsegler an der diesjährigen Trainingswoche vom
20.07 bis 24.07. auf 5 unterschiedlichen Bootsklassen
(Laser SB20, Jeanneau, RS FEVA XL, Optimist und Min) teil. 

Die Woche war trotz diverser COVID-19 bedingter Sicherheitsvorkehrungen ein voller Erfolg. Ob Neueinsteiger oder ob Profi, jeder hat in dieser Woche wieder etwas (dazu-)gelernt und seine segelspezifischen "Skills" verbessern können. Ihre dazugewonnen Skills mussten die Nachwuchssegler Donnerstag Nachmittag und Freitag Vormittag  unter Beweis stellen um in 4 realen Wettfahrten (Startprozedere inkl. DSQ und DNS) bestehen zu können. Allen Startern machte das Wettkampffeeling Spaß und stellten die Wettfahrten einen perfekten Abschluss der Jugendwoche dar. 

Das Jugendlager bot in diesem Jahr aber auch eine weitere Neuerung. - Im Rahmen der Trainingswoche konnten unsere Jungsegler die theoretische und praktische Prüfung für den Juniorschein ablegen. ALLE (!) Prüflinge absolvierten erfolgreich die beiden Prüfungsteile und können sich nun "befähigte Jungsegler" nennen. An dieser Stelle noch einmal herzliche Gratulation.

Der KYCO bedankt sich bei allen Trainern (Gaby Rust, Sarah Güldner, Fanny Schöberl, Hans Kircher und Stefan Allmayer) sowie bei seinen Partnern Sven Reiger (Prüfer Juniorscheine), UYCWÖ (Zurverfügungstellung weiterer Optimisten) und dem CFT und KYCK  (Zurverfügungstellung weiterer Motorboote) für die Kooperation. 

Das Jugendlager 2020 war ein voller Erfolg und freut sich der KYCO auf 2021 wo das Jugendlager 2021 hoffentlich wieder mit Übernachtung stattfinden kann.

Rupp Traunsee.jpg

MARKUS RUPP BEIM SPRING CUP ERFOLGREICH

12.06.2019

Am Pfingstwochenende fand wie jedes Jahr wieder der Springcup in Neusiedl am See statt. Dieses Jahr gab es 5 Klassen mit insgesamt 142 teilnehmenden Booten, wovon 28 im Laser Radial mitsegelten. Am Samstag hatten wir, wie bereits vorhergesagt, recht starken Wind mit Spitzen von 27 Knoten. Da ich nicht zu den Schwersten im Feld gehöre, war es für mich sehr anstrengend. Nach drei Wettfahrten an diesem Tag mit Nordwind und schwieriger, hoher und langsamer Welle belegte ich dennoch den guten 4. Platz. Am Sonntag konnten wir leider keine Wettfahrten fahren, da der noch anfänglich vorhandene Nordwind über den Tag auf Süd drehte. Dieser Südwind blieb uns auch bis zum Montag erhalten und entwickelte sich noch zu einem stärkeren Wind mit 15-20 Knoten, was ich gerade noch gut mit meinem Gewicht ausgleichen kann. Da mir der Südwind und die Welle dazu schon seit längerem sehr gut liegen, konnte ich zwei 1. und zwei 2. Plätze ersegeln. Erschöpft aber sehr zufrieden erreichte ich damit den 2. Gesamtrang.

Bericht - Markus Rupp

KYCO.LOGO.jpg

ARCHIV DER JUGENDBERICHTE

Um sämtliche Jugendberichte der Vorjahre einsehen zu können, besuchen Sie bitte hier das "Archiv der Jugendberichte" im
PDF-Format.